BabylonPogo

BabylonPogo – Eine Revue in Theaterunräumen

Erster Teil der Trilogie “Mensch/Technik – Mensch/Mensch – Mensch/Gott” mit dem Korso-op.Kollektiv.

Premiere am 2. Dezember 2017 in Saarbrücken.

Eingeladen zum 41. Festival Perspectives.

Silent Speech Interfaces, Mind Uploading, Hochleistungsprothesen und Unsterblichkeitsgene – die Möglichkeiten, Geist und Körper, Kommunikation und Arbeitswelt zu optimieren, sind heute so radikal wie nie zuvor. Während die einen vom Übermenschen träumen, fürchten die anderen den Untergang der Menschheit. Stehen wir wirklich vor einer neuen Stufe der Evolution? Wieviel Möglichkeit oder Absurdität steckt in der Beziehung zwischen Mensch und Technik? Ein Theaterprojekt über den Traum von der Perfektion und die Sehnsucht nach Unsterblichkeit.

Videosequenzen

ZuschauerInnen als Avatare

Im Verlauf der Vorstellung wurden die Gesichter der ZuschauerInnen abfotografiert und im Finale digitalen Avataren geliehen.

Virtueller Charakter

in Kooperation mit der HBKsaar/Victor Giers

Ein virtueller Charakter, per Mo-Cap aufgenommen und räumlich auf eine Holo-Gauze projiziert, trat am Ende des Stücks auf und löste die realen SchauspielerInnen ab.